Innovation

Der Elektrolyseur von Key Energy ist auf alkalischer Basis (AEL), wobei die Zelltechnik völlig neu entwickelt wurde.

Mit Strom, Wasser und einem speziellen Elektrolyseur erzeugen Sie das Gas, welches sofort im Reaktionsraum mit einem anderen Brenngas vernetzt wird. Dadurch zähmen Sie es und es wird ungefährlich. Dieses Verfahren wurde zum österreichischen Patent angemeldet. Durch externe Sicherheitsgutachten wurde das Verfahren geprüft und vom Land NÖ abgenommen.

Bei den meisten elektrolytischen Anlagen ist eine aufwendige Wasseraufbereitung notwendig. Beim Verfahren der Key Energy wird normales Trinkwasser verwendet.

Als Dynamik wird die Zeit bezeichnet, die das gesamte System für den Wechsel von Minimal- zu Maximallast benötigt. Das besondere an der Anlage ist das sekundenschnelle Hochfahren von 0 auf Volllast, wenn Überschussstrom vorhanden ist.

Drei Jahre war die Pilotanlage in einer österreichischen Fabrik im Einsatz, und hat alle Tests erfolgreich bestanden. Sicherheitsgutachten, Brenngasanalyse ist bereits alles vorhanden, und die Wirtschaftlichkeit lässt sich sehen. Amortisationszeiten von nur wenigen Jahren sind möglich.
Die Anlage erreichte eine sehr hohe Effizienz von mehr als 75 %!

Die Software zur Stromverteilung (She-Tec) betrifft ein Verfahren zur Verteilung von elektrischer Energie in einem Stromnetzwerk, bei dem mehrere Benutzer, über ein Stromnetz mit einem Energieversorger (EV) verbunden sind und bei dem einzelne steuerbare Verbraucher mittels Kommunikationseinheiten zur Anpassung des Stromflusses gesteuert werden.
 

USP, Stärken & Schwächen

  • Geringere Sicherheitserfordernisse und Materialbelastung aufgrund sehr niedriger Druck (Millibar Bereich) und des maximalen Temperaturbereichs von 40-45 Grad Celsius

  • Starten und Abschalten der Anlage dauert nur wenige Sekunden (somit können „Überstrom“ Verfügbarkeiten rasch genutzt werden

  • Durch einfache & modulare Bauweise kann das Anlagenkonzept uneingeschränkt erweitert und dezentral eingesetzt werden (erweiterbares Basismodul)

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, um 40% günstiger als herkömmliche Wasserstoff Elektrolyse

  • Günstige Brückentechnologie, d.h. bestehende Gas-Brenner können weiterverwendet werden.

  • Dezentrale Lösung, welche beliebig nach oben skalierbar ist

  • Fünf Jahre Garantie, erwartete Lebensdauer 20 Jahre

    Zusatznutzen: durch die patentierte Software She – Tec kann günstiger Überschussstrom für die Wasserstofferzeugung verbraucht werden.

     

Folgende Einsatzbereiche sind möglich:

  • Wasserstoff - Speicherung

  • HHO Gas in Erdgasnetz einspeisen und somit Einsparung von Erdgas

  • Wärmegewinnung und -Versorgung

  • Symmetrische Netzbelastung optimieren